Neues Kompetenzzentrum für Orthopädie in Wertingen

Wertingen (pm) - Seit April läuft das neue Kompetenzzentrum Orthopädie in der Wertinger Klinik auf Hochtouren. Mit PD Dr. Markus Weißkopf und Dr. Susanne Engelsberger kamen zwei hochqualifizierte und kompetente Ärzte ins bisher vierköpfige Orthopäden-Team. Damit deckt die Klinik in Wertingen das gesamte Spektrum orthopädisch - chirurgischer Eingriffe ab. szmtag

„Der Aufbau der orthopädischen Abteilung zeigt, dass wir zukunftsorientiert denken. Unser qualifiziertes Orthopäden-Team versorgt und betreut Patienten mit orthopädischen Problemstellungen. Aber auch in Hinblick auf die finanzielle Seite ist der Ausbau ein Schritt in die richtige Richtung, das darf man angesichts jüngster Diskussionen natürlich nicht vergessen“, meint Dr. Wolfgang Streifinger, Ärztlicher Direktor und Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie in der Klinik in Wertingen.

Spitzenmedizin aus Wertingen

Angeboten wird in der Wertinger Klinik Spitzenmedizin. Die Erfahrungen der Orthopäden sind international gefragt, so zum Beispiel bei Dr. Horst-Peter Köhler. Er war einer der ersten Operateure, die 1997 eine minimalinvasive OP - Technik bei der Implantation einer Knie - Schlittenprothese anwandten. Zwischenzeitlich hat Dr. Köhler über 1500 Implantationen einer Kniegelenksprothese und 1500 Implantationen einer Hüftgelenksprothese durchgeführt. Aufgrund seiner umfassenden Erfahrung implantierte er 2004 die erste Hüftendoprothese minimalinvasiv. Seine Vorträge zu diesem Thema sind im In- und Ausland gefragt.

Auch seine Kollegen aus der Gemeinschaftspraxis in Donauwörth, Dr. Helmut Fredrich und Dr. Robert Nissl, pflegen den internationalen Austausch mit führenden Spezialisten.

In regelmäßig stattfindenden Hospitationen mit gegenseitigen Besuchen gleichen sie neue Therapiekonzepte und Operationstechniken auf nationaler und internationaler Ebene ab.

Das Spezialgebiet von Dr. Ralph Christ sind minimalinvasive Implantationen von Gelenkendoprothesen des Hüft- und Kniegelenkes sowie Sprunggelenks-, Finger- und Handgelenksprothesen. Gerade durch seine umfassende Erfahrung mit Sprunggelenksprothesen wird Dr. Christ häufig zu Gastoperationen und Vorträgen eingeladen. Seine Praxiskollegin Dr. Susanne Engelsberger hat sich auf die arthroskopische Therapie aller großen Gelenke spezialisiert, hierzu gehören u.a. Kreuzbandrekonstruktionen und Meniskusnähte.

Neben den großen Gelenken erhält die Klinik in Wertingen mit PD Dr. Markus Weißkopf einen neuen, wichtigen Schwerpunkt: die Wirbelsäule.

Nach seiner Ausbildung zum Wirbelsäulenchirurg in Karlsbad-Langensteinbach, der bedeutendsten Wirbelsäulenklinik in Deutschland, war er fünf Jahre als Leiter der Sektion Wirbelsäule an der Universität Aachen tätig. „Hier in Wertingen finde ich ideale Voraussetzungen für meine Arbeit. Neben einer modernen Infrastruktur rund um den OP hat mich ein hoch motiviertes Team empfangen.“

Teamarbeit wird in Wertingen groß geschrieben

Qualifizierte medizinische Versorgung hängt jedoch nicht nur vom Arzt alleine ab. „Wichtig ist die Teamarbeit im OP und die Nachsorge auf der Station mit kompetentem Pflegepersonal und Physiotherapeuten“, sagt Dr. Ralph Christ. Und so ist das OP-Personal ein eingespieltes Team, das perfekt dem Operateur zuarbeitet. „Das OP- Team besteht aus vier bis sechs Personen. Alle Instrumente sind sorgfältig geordnet, sodass jeder für den anderen einspringen kann. Das ist wichtig. Denn so eine OP kann bis zu acht Stunden dauern. Da braucht jeder mal eine Pause“, erklärt Schwester Renate aus dem OP Team von PD Dr. Weißkopf.

Nach der Operation wird der Patient auf der Station weiter betreut und hier gilt: Im Mittelpunkt steht der Mensch. Das ist bei 50 Betten und 41 Krankenschwestern, die in mehreren Schichten arbeiten nicht immer ganz einfach. „Da müssen die Kommunikation stimmen und die Abläufe sitzen“, meint die erfahrene Schwester Gaby.

Dass die Kommunikation stimmt, kann die frisch operierte Susanne Rank nur bestätigen: alles bestens. Dr. Engelsberger hat vor zwei Stunden eine Schulterspiegelung bei mir gemacht und mir geht es prima. Ich bin nur noch ein bisschen müde.